Aktuelles

16
Sep

Kürbissuppe für 4 Personen

Zutaten: 750g Hokaido – Kurbisfleisch, 1 Bund Zitronengras, 40g frischer Ingwer, 2 rote Chilischoten, 2 TL Olivenöl, 400ml Gemüsebrühe, 400ml Kokosmilch, 1 Prise Salz & Pfeffer (Dekovorschlag)  2 EL Kürbiskerne  Zubereitung: Olivenöl erhitzen Kürbisfleisch gewürfelt, Zitronengras, Ingwer darin andünsten / Chili zugeben mit Brühe und Kokosmilch aufgiessen. Kurz aufkochen und bei mittlerer Hitze 15-20 Min. köcheln ( der Kürbis muss weich sein ). Mit Pürierstab fein pürieren und im Teller mit Kürbiskernen anrichten. Guten Appetit
16
Sep

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Der Kürbis ist vielseitig, lecker und gesund. Ein ideales Gemüse für Low-Carb-Fans wegen seinem niedrigen Fettgehalt. Auch empfindliche Menschen wie z.B. mit einem Reizdarm bekommt er gut. Nährwerte Kürbis 100g: Kohlenhydrate 5g Eiweiß 1g Fett 0,6g Ballaststoffe 2,6 g kcal 2g        Seine anregende Wirkung unterstützt Nieren und Blase und entwässert auf natürliche Art. Sein Vitamingehalt ( A B1 B2 B6 C +E sowie Folsäure ) unterstützt die Leberfunktion und das Immunsystem. Gerade vor dem Winter wichtig um uns vor Infekten zu schützen. Ob roh im Salat, gegrillt, gekocht, püriert als Suppe, Auflauf oder als Beilagengemüse ist er vielfach einsetzbar. Rezept...
mehr lesen
04
Jul

Vitalstofftherapie

Wichtiger Baustein der Ernährungsberatung: Ein gesundes Immunsystem schützt unseren Organismus vor Viren und Keimen. Die Basis eines starken Immunsystems zu schaffen, klingt einfach, ist im Alltag manchmal schwer umzusetzen: einfach ausgewogen essen. Unsere Körperzellen benötigen rund 50 Nährstoffe in ausreichender Menge, damit alle Stoffwechselvorgänge optimal ablaufen können. Fett, Eiweiss und Kohlenhydrate bilden dabei die Grundlage. Zusätzlich benötigt unser Körper viele Vitalstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Omega 3 Fettsäuren. Unsere heutige Lebensweise und die moderne Esskultur haben Vieles durcheinander gebracht. Viele Menschen leiden unter Vitalstoffmangel, ohne es zu wissen. Doch sind unsere Immunzellen dauerhaft in einem schlechten Zustand, können...
mehr lesen
05
Jul

Reizdarm & Nahrungsmittelintoleranz

20-30% unserer Bevölkerung leiden unter regelmäßigen Bauchbeschwerden. Oftmals ist der Grund ein Reizdarm, eine funktionelle Darmerkrankung unter anderem ausgelöst durch Nahrungsmittelintoleranz. Leiden Sie regelmäßig unter Blähungen und dem Gefühl des Aufgeblähtseins Bauchschmerzen Durchfall hoher Stuhlhäufigkeit (mehr als drei mal am Tag) niedriger Stuhlhäufigkeit (weniger als drei mal die Woche) einem Gefühl der unvollständigen Entleerung Verstopfung Dies könnten Symptome einer Nahrungsmittelintoleranz sein. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt untersuchen. Leiden Sie unter einer Laktoseintoleranz oder einer Fruktoseintoleranz? Dann kann eine gezielte Ernährungsumstellung Ihre Beschwerden erheblich mindern. In der Ernährungsberatung lernen Sie mit Ihrer Intoleranz umzugehen und auch mögliche Auslöser zu vermeiden....
mehr lesen
26
Mai

Wechseljahre – Eine Zeit voller Veränderungen

Hitzewallungen? Schlafstörungen? Ein neuer Lebensabschnitt kündigt sich an – die Wechseljahre. Diese besondere Zeit ist ein ganz natürlicher Vorgang im Leben einer Frau, der jedoch sehr individuell verläuft. Um sich und seinen Körper wieder in Einklang zu bringen und damit Wechseljahrsbeschwerden entgegenzuwirken, gibt es heutzutage wirksame Methoden. Da sich mit zunehmendem Alter auch der Stoffwechsel verändert, ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit ausreichend Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ratsam. Und genau an dieser Stelle kann ich, Ihr Ernährungsberater, Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Der Energiebedarf des Körpers sinkt zunehmend, so das eine geringere Zufuhr an Kalorien notwendig wird. Um den Stoffwechsel anzuregen, sollten Sie auf regelmäßige körperliche...
mehr lesen